Menschen

4. Dezember 2016
Eduard Freundlingers Jakobsweg

Eduard´s Erfahrungen – Ein Krimi-Autor pilgert den Jakobsweg

Als Salzburger, der seit zwanzig Jahren in einem beschaulichen Küstenort in Andalusien lebt, hatte ich bereits oft vom Jakobsweg gehört. Ich hatte Literatur darüber gelesen, ich hatte schöne Bilder vom Camino gesehen und ich hatte einige Bekannte, die ihn bereits gepilgert waren. 'Eines Tages werde auch ich den Jakobsweg gehen', nahm ich mir deshalb vor – und das bereits seit zwei Jahrzehnten. Natürlich kam es nie dazu.
2. Dezember 2016

Tine’s Geschichte – Erfahrungen vom Jakobsweg Küstenweg

Das erste was mir in den Sinn kommt bei meinen Erinnerungen an den Camino del Norte ist unendliche Weite, Blau in allen Schattierungen, herrlicher frischer Wind und ich sehe mich selbst auf einem Felsen über dem Meer stehen und spüre wie diese Weite in mich hinein fließt und gleichzeitig aus mir heraus. Ich bin ausgefüllt vom Gefühl absoluter Entspannung und Freiheit. Das ist die Essenz.