parallax background

Spanisch sprechen & Pilger Vokabeln – Jakobsweg Küstenweg

Pilger Küche daheim – Rezepte vom Jakobsweg Küstenweg
23. Dezember 2016
Anreise von Hamburg nach Irún – zum Jakobsweg Küstenweg
26. Dezember 2016
 

"And... How goes?"
"Must - and self?"
"Runs..."

So oder ähnlich niveauvoll kann man sich natürlich auf dem Jakobsweg Küstenweg unterhalten - muss man aber nicht! 😉

Pilgern hat schon viel mit Verzicht und Minimalismus zu tun - aber in der Kommunikation ist es sicherlich trotzdem ratsam und vor allem unterhaltsamer nicht unbedingt bis auf urzeitliche Grunzlaute zurück zu fallen.
Wenigstens einige grundsätzliche Begriffe der Landessprache helfen Türen und Herzen zu öffnen - und manchmal gegen Durst und Irrfahrten oder um zu interessanten Orten zu gelangen. Außerdem macht es Spaß und fördert lächelnde Gesichter, wenn man durch Ortschaften pilgernd den Passanten in Landessprache wenigstens ein freundliches "Hola" und auf das oft entgegengebrachte "Buen Camino" ein höfliches "Gracias" zurufen kann. Viel mehr braucht es oft gar nicht für das kleine zwischenmenschliche Glücksmoment.

Auch ich gehöre zu denen, die kein, bzw. wirklich nur ganz wenig Spanisch verstehen und demnach auch sprechen. Deshalb will ich mich auch ganz bestimmt nicht über diejenigen erheben oder urteilen, die kein oder wenig Sprachtalent oder Fremdsprachenkenntnis haben.

Aber ich möchte wenigstens darauf hinweisen und einige Tipps geben, wie man sich:

  • die Verständigung auf dem Jakobsweg Küstenweg etwas einfacher macht
  • nicht immer nur wie ein Depp mit Fragezeichen im Gesicht im Kreise dreht
  • wenigstens im Ansatz als höflicher Gast des Landes präsentieren kann
  • wertschätzend gegenüber Land und Volk zeigt, das man durchwandert

Um nur einige Gründe für das Erlernen einiger Spanisch Vokabeln zu nennen.

 

Eines sei gesagt: Es ist im Grunde möglich auch komplett ohne Spanisch-Kenntnisse den Jakobsweg Küstenweg zu pilgern. Da hier Pilger aus allen Nationen unterwegs sind, ist - wie überall auf Reisen - auch hier Englisch der Schlüssel zur Verständigung untereinander. Allerdings sind die Herbergsbetreiber, die Hospitaleros, Gastwirte, Ladenbesitzer und Kassierer, Anwohner und andere denen man begegnet eben doch - wen wundert´s - überwiegend Spanier. Viele - gerade in den abgeschiedenen ländlichen Regionen - sprechen kein oder kaum Englisch und auch wenn man immer wieder liest es gäbe viele "deutschsprechende" Spanier, so sind mir persönlich auf dem gesamten Küstenweg nur eine handvoll davon begegnet. Und da wir Pilger für gewöhnlich keine Ballermann-Touristen sind, oder uns wenigstens nicht so benehmen (abgesehen von den Socken in Sandalen, die auch bei Pilgern immer wieder zu sehen sind), dürfen die Spanier von uns erwarten, dass wir einige Worte Spanisch sprechen und nicht umgekehrt. Ich denke, wenigstens Begrüßungsfloskeln und einfachste Fragen nach dem Weg oder einer Unterkunft darf man sich im Vorfelde aneignen. Das ist einfach ein Mindestmaß an Höflichkeit und ich erlebte immer wieder, dass gerade dann, wenn man stammelnd versuchte in der Landessprache um etwas zu bitten, dieser verzweifelte und vermutlich herzerweichend erbärmliche Versuch zu besonders herzlicher Hilfsbereitschaft seitens der im allgemeinen ohnehin sehr hilfsbereiten Spanier führte. Die Verständigung klappt dann immer irgendwie - und sei es buchstäblich mit Händen und Füßen! Aber auch das kann Spaß machen!

Für den Fall, dass Du Dich erstmals auf einen Jakobsweg - vielleicht sogar auf den Jakobsweg Küstenweg begeben willst und es Dir wie mir geht und Du kein Spanisch sprichst, dann helfen Dir vielleicht die nachstehenden Tipps, die Vokabelliste und der Sprachführer von Raimund Joos. Auf dem mittleren Bild ist übrigens ein Beispiel für verunglückte Übersetzungen zu sehen - geschmeckt hat es trotzdem.


Einige wenige Spanisch Vokabeln sprechen können auf dem Jakobsweg Küstenweg ist hilfreich und vor allem höflich.

Allem voran hilft der Google Translator. So schnell wie wir Nachrichten ins Smartphone tippen, so schnell übersetzt uns der Translator die wichtigen Sätze ins Spanische. Das schöne ist: es funktioniert auch umgekehrt! Will Dir ein Spanier etwas erklären, so kann er es einfach in Dein oder wahlweise sein Smartphone in den Translator eingeben und die Fragen und Antworten werden schnell und verständlich übersetzt. Es gibt inzwischen kaum noch jemanden der ohne Smartphone unterwegs ist. Auch wenn ich mir fast sicher bin, dass als Reaktion auf diesen Beitrag sicher jemand genau das von sich behaupten wird! (Aber keine Sorge - auch für Dich gibt es Lösungen!😃)

Zum Beispiel den wunderbaren - teils humorvoll illustrierten Pilger-Sprachführer (Anzeige) in Spanisch von Raimund Joos für nur 7,90€

 
Der kleine Sprachführer von Raimund Joos.
Praktisch und umfangreich für Pilger
Ideal zur Vorbereitung!
Humorvoll illustriert spanisch lernen.
Sinnvolle Ergänzung für den Jakobsweg
 

Es schadet sicher nicht diesen kleinen Pilger-Sprachführer zur Vorbereitung zu haben. Immerhin bietet er jede Menge nützliche Vokabeln, Sätze und sprachliche spanische Alltagssituationen. Eigentlich ist es fast ein kleines Anfänger-Lehrbuch für diejenigen die richtig Spanisch lernen wollen. Wenn man allerdings noch gar kein Spanisch spricht ist er aus meiner Sicht zu Umfangreich um in "Notsituationen" mal eben das gewünschte Wort zu erblättern. Außerdem ist jedes Buch im Rucksack zusätzliches Gewicht. Mitgenommen habe ich ihn also nicht. Stattdessen habe ich mir die aus meiner Sicht wichtigsten spanischen Sätze und Vokabeln auf ein einzelnes DIN A4 gedruckt und so gefaltet, dass ich es immer griffbereit in meinem ohnehin ständig benutzten Reiseführer hatte.

Zugegeben, das ist wirklich keine hohe Schule und sehr lückenhaft. Aber um die notwendigsten Wörter schnell parat zu haben war es hilfreich. Man lernt durch die Anwendung dann ja das Nötigste doch schnell und braucht die Liste bald gar nicht mehr.

Wenn Du diese kleine Spanisch-Vokabelliste als nützliche Krücke ausdrucken möchtest - hier ist der pdf.download:

Jakobsweg Vokabelliste

 

Und jetzt zum Schluss habe ich noch den ultimativen Geheimtipp für Dich:

Finde einen oder gleich mehrere Pilgerfreunde die richtig gut Spanisch sprechen! Eine bessere Vokabelliste oder Übersetzung gibt es nicht! 😉
Gilt nur, falls Du nicht derjenige bist, der bereits Spanisch spricht. Du such Dir bitte Freunde die kein Spanisch sprechen - sie werden Dich lieben!

In diesem Sinne...
Gracias!
Dein Jonas

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbelinks die auf das Angebot zum Sprachführer von Raimund Joost bei Amazon.de führen. Weitere Informationen zum Partnerprogramm und Datenschutz gibts hier.

 

Zum passenden Reiseführer?

Reiseführer Küstenweg
 

Oder Tipps zur Ausrüstung?

Packliste Küstenweg
 

2 Kommentare

  1. Karl-Heinz sagt:

    Hallo Jonas,
    zu Beginn des CdN geht es durchs Baskenland. Da ist es ganz nett, wenn man neben Hola/Adios auch die baskische Version Aupa/Agur kennt. Die Basken freuen sich…

    • Jonas sagt:

      Hallo Karl-Heinz, vielen Dank für die Ergänzung. Du hast natürlich vollkommen Recht… 🙂 Je mehr Vokabeln und idealerweise regionale „Besonderheiten“ man sich aneignet, desto besser… Und wer sich intensiver mit Land und Leuten beschäftigt, wird vermutlich ohnehin noch einiges mehr erlernen oder bereits können. Nochmals Danke… fürs Lesen und den netten Hinweis! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.